Petition zur Rettung von Gut Gentzrode bei Neuruppin

Gut Gentzrode Kornspeicher. Foto: Oberlausitzerin64/CC BY-SA 4.0

Neuruppin (aw). Wer sich aktiv gegen den weiteren Verfall des Gutes Gentzrode bei Neuruppin einsetzen möchte, hat seit Anfang Juli die Möglichkeit dazu. Und das bequem online. Der Freundeskreis „Gentzrode erhalten!“ hat eine Petition gestartet. „Das beeindruckende Gutshaus mit seinen Nebengebäuden ist ein herausragendes kulturhistorisches Objekt, das schon Fontane als „Oasen-Chateau“ bezeichnete. Wegen der einzigartigen Gestaltung, seiner Bedeutung und des historischen Wertes steht die Anlage unter Denkmalschutz“, steht auf der Petitionsseite.

Wer die Petition unterzeichnet, unterstützt die Forderung des Freundeskreises und richtet seinen Apell an Eigentümer, Politik und Verwaltung, sich aktiv für den Erhalt des Ensembles einzutreten. Online dürfen jedoch alle nur die unterschreiben, die sich bisher noch nicht in eine der Papierlisten eingetragen haben. Diese liegen noch immer in mehreren Geschäften in Neuruppin aus, sagt Initiator Wolfgang Freese.

Die Guts- und Parkanlage Gentzrode ist ein einzigartiges Zeugnis der Bau- und Gartenkunst des 19. Jahrhunderts. Das Landesdenkmalamt Brandenburg bezeichnete diese außergewöhnliche Anlage vor Jahren als Baudenkmal von landesweiter Bedeutung und stufte es als Denkmal von nationaler Bedeutung ein. Seit Anfang Juni laufen Sicherungsmaßnahmen an den Gebäuden. Darüber informierten die zuständigen Behörden in der Stadt Neuruppin und im Land. Diese seien über die Vorhaben der Eigentümer informiert, hieß es.

Hier geht es zur Petition unter www.petitionen.com/gentzrode_darf_nicht_verfallen