Objekt Bahnstraße, Wittenberge

Das Gebäude diente bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs als Schuhhaus Paul. Ab 1946 befand sich in diesem Haus das Café Paul (täglicher Mittagstisch, z. B. drei Pellkartoffeln mit Möhren). 1949 erfolgte die Übernahme durch den KONSUM mit einem Selbstbedienungsgeschäft und links daneben ein Fleischverkauf. Seit 1986 hatte der KONSUM ein anderes Werbefries und die Fleischverkaufsstelle moderne Kühltheken für die Feinkost-Spezialitäten. Seine Schaufenster dienen nun als Werbefläche für einen Fotografen aus Wittenberge. Der Bau steht an der Kreuzung zur Wilhelmstraße.

Bahnstr-21_2016-08-07_01
Bahnstr-21_2016-08-07_03
Bahnstr-21_2016-08-07_04
Bahnstr-21_2016-08-07_06

Dokumenten Information
Copyright © rottenplaces 2016
Dokument erstellt am 11.08.2016
Letzte Änderung am 11.08.2016
Objekt und Text eingereicht von Heiko Irgang