NVA-Erholungsheim „Auf dem Sonnenberg“ wird abgerissen

NVA-Erholungsheim. Foto: rottenplaces Archivfoto.

Frauenwald (aw). Das ehemalige NVA-Erholungsheim „Auf dem Sonnenberg“ in Frauenwald – umgangssprachlich auch „Sprungschanzenhotel“ genannt – sollte bereits seit 2014 abgerissen sein. Doch passiert war bisher nichts, der Abbruch wurde immer wieder verschoben. Der Netzbetreiber 50 Hertz, der durch den Thüringer Wald eine Hochspannungstrasse plant, wollte die Entfernung des ortsprägenden Bauwerks auf dem Großen Riesenhaupt übernehmen. Jetzt informierte Bürgermeister Frank Amm (parteilos) die Bürger und teilte mit, dass letzte Genehmigungen vom Landesverwaltungsamt hinsichtlich eines Renaturierungsplanes erteilt werden müssen, der Abbruch aber noch in diesem Jahr beginnen kann. Dieser soll jedoch eine ganze Zeit andauern.

Zehn Jahre versuchte die Gemeinde die Immobilie zu kaufen, um es abreißen zu lassen. Doch ein Eigner konnte nicht ermittelt werden. Der insolvente Eigentümer hatte das einstige Erholungsheim nicht auf der Liste der Besitztümer geführt. Pläne gab es in den vergangenen Jahren reichlich, doch keiner konnte umgesetzt werden. Das Gebäude sollte als Jugendhotel mit hauseigener Kegelbahn, Sportzentrum und Sauna weiterleben, vergeblich. Ein neuer Eigentümer betrieb dieses dann mehrere Jahre als Flüchtlingsheim. Nach der Schließung selbigen verfiel das Gebäude extrem. Alles Verwertbare wurde herausgeschafft oder zerstört. Eine Gesellschaft kaufte das Gebäude neben einigen anderen in der Region, ging aber kurze Zeit später in die Insolvenz.

Eröffnet wurde das Erholungsheim mit seinen über 440 Zimmern im Jahr 1976 und diente bis zum Niedergang der DDR und der Nationalen Volksarmee (NVA) den oberen Zehntausend der Armeen aus den sozialistischen und kommunistischen Brüderstaaten als Erholungs- und Freizeitoase in schönster Natur. Neben der ernormen Zimmerzahl gehörten zum Angebot auch ein Film- und Tanzsaal, eine Bibliothek, ein Frisiersalon, Tischtennis- und Fitnessräume, Physiotherapie-Räume und eine Arztpraxis sowie ein Schwimmbad. Weiter konnten im Winter modernste Ski-Ausrüstungen geliehen und verschiedene Skikurse belegt werden. Die nahen Waldtrassen und Wanderweg luden zu ausgiebigen Wanderungen ein.