LWL und LVR loben Fotowettbewerb im Lightpainting aus

Auch das Gebläsehaus der Henrichshütte ist eine passende Location für eindrucksvolle Lichtgemälde. Foto: LWL / Leifeling

Dortmund/Hattingen (lwl). Industriekultur in ein neues Licht rücken – das können Teilnehmer*innen eines Fotowettbewerbs, den die beiden Landschaftsverbände Westfalen-Lippe (LWL) und Rheinland (LVR) im Rahmen ihres Medienkunstfestivals „Futur 21“ ausloben. Mit der Technik des Lightpaintings und einer guten Idee bestehen Chancen auf Geldpreise im Gesamtwert von 3.000 Euro und die Möglichkeit, die eigenen Bilder im Museum auszustellen. Der Wettbewerb läuft noch bis 31. Januar. Infos und Teilnahmebedingungen unter www.futur21.de/vermittlung/fotowettbewerb.

Auf Motivjagd können Hobbyfotograf*innen an einem der 16 Industriemuseen von LWL und LVR, aber auch an jedem anderen interessanten Ort der Industriekultur gehen: Ob Eisenbahnbrücke, Halde oder Kühlturm, Spundwände, Gleise oder Rohrleitungen – viele Bauwerke und Landmarken können eine passende Location für die Aufnahmen sein. Neben dem Motiv ist die Technik des Lightpaintings Voraussetzung zur Teilnahme. Dabei werden Fotos bei Dunkelheit oder in abgedunkelten Räumen durch die Bewegung einer Lichtquelle oder durch die Bewegung der Kamera erstellt.

Die 50 beliebtesten Bilder aus der Jurywertung und dem Publikums-Votings werden im Rahmen der Festivalwochen von „Futur 21“ im März an den 16 LWL- und LVR-Industriemuseen ausgestellt. Unter ihnen werden jeweils drei Gewinner*innen ermittelt. Die Erstplatzierten erhalten jeweils 750 Euro, die zweiten Plätze werden mit 500 Euro belohnt, und auf die Drittplatzierten warten 250 Euro. Wer nicht allein auf Motivsuche gehen will, kann sich Fotowalks anschließen, die verschiedene Museen anbieten.

Zeche Zollern, Dortmund
Mittwoch (19.1.), ab 17 Uhr

Nach einer Kurzführung über das Gelände (ca. 45 Min.) können angemeldete Teilnehmer*innen die Maschinenhalle bis 19 Uhr und das Außengelände bis 22 Uhr für ihre Aufnahmen nutzen. Das Equipment ist selbst mitzubringen. Der Eintritt ist frei. Anmeldung erforderlich unter fotowettbewerb@futur21.de.

Henrichshütte Hattingen
Freitag (21.1.), ab 18 Uhr

Nach einer Kurzführung über das Gelände (ca. 45 Min.) können Teilnehmer*innen des Fotowalks das illuminierte Gelände und das Gebläsehaus bis 23 Uhr für Ihre Aufnahmen nutzen. Das Equipment ist selbst mitzubringen. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 02324 9247-140.