Jugendherberge Dubrow-Berg

Zu DDR-Zeiten wurde auf dem Dubrow-Berg ein Ferienheim und später ein FDJ-Ferienlager eingerichtet und dieses ergänzte die bereits bestehende Anlage, dessen Erbauung mit dem Jahr 1904 datiert ist. Mit der Ergänzung durch ein Klubhaus samt Großküche, Sauna und Bowlingbahn, Unterkunfts- und Umkleidegebäude sowie einem beheizbaren Außenpool, endete die zivile Nutzung. Der Außenpool konnte zusätzlich durch einen Einstieg im Inneren des Klubhauses begangen werden. Das Gelände war hermetisch abgeriegelt und nur durch einen Pförtnerzugang zu erreichen. Ob das Gelände zu den in der Nähe befindlichen Bunkeranlagen gehörte – quasi ein Tarnobjekt war – und wer bis zuletzt hier seine Freizeit verbringen konnte, ist nicht sonderlich belegt.

_G106336
_G106341
_G106342
_G106343
_G106350
_G106358
_G106360
_G106363
_G106366
_G106370
_G106372
_G106373
_G106375
_G106381
_G106384
_G106389
_G106405
_G106420
_G106435

Seit 1990 war die Einrichtung Dubrow-Berg dem Verfall preisgegeben, 2012 wurde das Gelände beräumt und eingeebnet. Über die Jahre hatte sich eine breite Flora und Fauna gebildet. Zahlreiche Frosch-, Schmetterling- und Libellenarten waren die letzten „Aktiven“ eines ehemals idyllischen Ortes der Ruhe. Dubrow ist ein Ortsteil der Gemeinde Müllrose südöstlich von Berlin im Landkreis Oder-Spree in Brandenburg.

Dokumenten Information
Copyright © rottenplaces 2010
Dokument erstellt am 26.09.2010
Letzte Änderung am 30.06.2014