Jägerhof in Augustusburg trotzt Plänen

Augustusburg (aw). Seit fünf Jahren versucht das Bauunternehmen Loose in Schellenberg aus dem Jägerhof (Landkreis Mittelsachsen) ein Domizil für altengerechtes Wohnen zu formen. Zudem sollen auf dem Gelände des einstigen Rittergutes kleine Reihenhäuser für Familien entstehen. Geschäftsführer Jens Loose, der so viel historische Substanz wie möglich erhalten will, sieht jedoch noch Abstimmungsbedarf mit der Unteren Denkmalbehörde. Diesen möchte die Behörde nicht bestätigen und sprach gegenüber der Freien Presse davon, dass es keine Hürden gibt. Derzeit gäbe es kein aktuelles Verfahren bezüglich des Jägerhofes. Der Jägerhof, der eng mit der Geschichte des Schlosses Augustusburg – dem ehemaligen Jagdschloss der sächsischen Kurfürsten – verbunden ist, wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört und anschließend wieder aufgebaut. In vielen Jahren wechselte das Anwesen mehrfach den Besitzer. Seit der Wende ist das Bauunternehmen Loose Eigentümer. Selbiges möchte konsequent an den Plänen festhalten.