Foto-Workshop zur Industrie- und Maschinenfotografie

Die Maschinen im Museum Großauheim liefern einzigartige und ungewöhnliche Fotomotive. Foto: Detlef Sundermann, Städtische Museen Hanau

Hanau (aw). Einen Foto-Workshop für Erwachsene zur Industrie- und Maschinenfotografie bieten die Städtischen Museen Hanau im alten E-Werk des Museums Großauheim am Samstag, 23. Juni, an. Der Kurs beginnt um 11 Uhr und dauert drei Stunden. Fotobegeistere haben an diesem Tag die Möglichkeit sich von den Maschinen und der einzigartigen Atmosphäre inspirieren zu lassen. Unter Anleitung von Fotograf Detlef Sundermann erkunden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der Kamera die historische Industrietechnik, unter Einbeziehung ungewöhnlicher Perspektiven und geschickter Nutzung von Licht sowie mit „packenden“ Aufnahmen von Details.

Abschließend gibt es eine Bildbesprechung mit Tipps zur Nachbearbeitung. Mitgebracht werden kann DSLR-, System-, Bridge- oder eine gehobene Kompaktkamera, verschiedene Objektive, ggf. Blitz, Taschenlampe und Stativ. Grundkenntnisse zur Fotografie werden vorausgesetzt.

Die Kosten betragen 15 Euro zzgl. Museumseintritt. Aufgrund der begrenzen Plätze ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Interessierte melden sich bitte direkt beim Kursleiter Detlef Sundermann unter der E-Mail-Adresse sun-info@t-online.de an. Für alle die im März keine Zeit haben: Der nächste Foto-Workshop mit Detlef Sundermann im Museum Großauheim ist am Samstag, 23. Juni 2018 von 11 bis 14 Uhr.

Weitere Termine finden sich im Veranstaltungskalender der Stadt Hanau unter www.museen-hanau.de.

Museum Großauheim
Kunst und Industriegeschichte
Pfortenwingert 4, 63457 Hanau-Großauheim

Vorheriger ArtikelUnbewohntes Einfamilienhaus in Flammen
Nächster ArtikelAbbruchhaus in Flammen
André Winternitz, Jahrgang 1977, ist freier Journalist und Redakteur, lebt und arbeitet in Schloß Holte-Stukenbrock. Neben der Verantwortung für das Onlinemagazin rottenplaces.de und das vierteljährlich erscheinende "rottenplaces Magazin" schreibt er für verschiedene, überregionale Medien. Winternitz macht sich stark für die Akzeptanz verlassener Bauwerke, den Denkmalschutz und die Industriekultur.