Fördermittel im Quartier abrufen

Mönchengladbach (pm). Mit den Fonds „Aktive Mitwirkung“ und „Q14 – Verfügungsfonds“ bietet das Quartiersmanagement Gladbach & Westend Akteuren, Vereinen, Institutionen, Unternehmern und interessierte Bürgerinnen und Bürgern zwei attraktive Möglichkeiten an, Projekte und Aktionen im Quartier finanziell zu unterstützen. Noch bis zum 31. März können Anträge für Projekte eingereicht werden, die ab Mai 2020 umgesetzt werden sollen. Der Verfügungsfonds Q14 stellt Gewerbetreibenden, Gastronomen und Immobilieneigentümern investiv Fördermittel zur Verfügung, um Projekte zur Identitäts- und Imagebildung des Stadtteils sowie zur Stärkung der Stadtteilkultur und zur Belebung des Einzelhandels zu unterstützen. Das können Projekte zur Möblierung des öffentlichen Raumes oder Projekte zur Aufwertung der Innenstadt sein, aber auch begleitende Mitmach-Aktionen und Feste sind möglich. Beim Fonds „Aktive Mitwirkung“ werden die Bewohner des Quartiers angesprochen. Auch hier werden Veranstaltungen, kulturelle Angebote oder Verschönerungsaktionen finanziell unterstützt. Antragsformulare für die Fonds gibt es im Quartiersbüro. Anfang Mai wird über die Anträge entschieden.

Anträge für das Hof- und Fassadenprogramm sind ganzjährig möglich. Förderfähig sind unter anderem die Renovierung und Restaurierung von Außenwänden und Fassaden inkl. Türen und Tore, die Wiederherstellung ursprünglicher Putz- und Fenstergliederungen sowie die Schaffung bzw. Verbesserung von Zugängen und Entsiegelung von Hofflächen, Gestaltung von Innenhöfen. Weitere Infos, Ansprechpartner und Kontaktdaten gibt es im Internet unter www.qm.mg.

Dies ist eine Pressemitteilung, die der Redaktion zugeschickt wurde, und die wir zur Information unserer Leser*innen unredigiert übernehmen.