Ferienheim Viktorshöhe

Die Viktorshöhe ist ein 585 m hoher Berg im Harz. Er liegt auf dem Rambergmassiv, ca. drei Kilometer nordöstlich von Friedrichsbrunn. Bereits vor 1900 entstand auf dem Berg eine private Gastwirtschaft mit Aussichtsgerüst, die sich zu einem beliebten Ausflugsziel entwickelte. Ende der 1970er Jahre wurde der Gebäudekomplex zu einem Betriebsferienheim der Draht- und Seilwerke Rothenburg. Die danebenliegende Raststätte war ein beliebtes Wander- und Ausflugsziel.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10

Sehenswert war der hölzerne Aussichtsturm, der inzwischen sehr baufällig und nicht mehr zu betreten ist. Die seit Beginn der 1990er Jahre leerstehenden Gebäude der Viktorshöhe zerfallen nach und nach. Die zurückgelassenen Einrichtungsgegenstände lagen in der Gegend verteilt herum und boten ein kriegsähnliches Bild von Zerstörung und Verwahrlosung.

Quelle: Wikipedia

Dokumenten Information
Copyright © rottenplaces 2011
Dokument erstellt am 22.05.2011
Letzte Änderung am 03.07.2014

Vorheriger ArtikelWerk Tanne
Nächster ArtikelHaus Fühlingen
André Winternitz, Jahrgang 1977, ist freier Journalist und Redakteur, lebt und arbeitet in Schloß Holte-Stukenbrock. Neben der Verantwortung für das Onlinemagazin rottenplaces.de und das vierteljährlich erscheinende "rottenplaces Magazin" schreibt er für verschiedene, überregionale Medien. Winternitz macht sich stark für die Akzeptanz verlassener Bauwerke, den Denkmalschutz und die Industriekultur.