Zwölfjährige stürzt sieben Meter in die Tiefe

Frankfurt/Oder (aw). Ein zwölfjähriges Mädchen war am Mittwoch (22.07.) gemeinsam mit einer sechzehnjährigen Freundin unbefugt in einer Industrieruine am Winterhafen unterwegs. Wie die Feuerwehr mitteilt, stürzte sie dabei in einen etwa sechs bis sieben Meter tiefen Schacht und verletzte sich dabei schwer. Dabei hatte das Mädchen „Glück im Unglück“, denn da dieser Schacht vermüllt war, dämpfte dieser den Aufprall und das Mädchen fiel nicht auf den blanken Beton. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, wird derzeit geprüft. Ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen. Die Stadt prüft nun Sicherungsmaßnahmen.