Zeche Holland: Zwei Attraktionen mehr

Bochum (pm). Das Gelände der ehemaligen Zeche Holland soll um zwei Attraktionen für die Öffentlichkeit reicher werden: Die Aussichtsterrasse soll für begleitete Führungen geöffnet werden, außerdem ist die Ansiedelung einer gastronomischen Einrichtung geplant. Das ist das Ergebnis eines Workshops, bei dem Vertreterinnen und Vertreter der Stadtverwaltung, der Bezirksvertretung Wattenscheid und der Initiative Schacht IV über die Zukunft des Geländes beraten haben.

Die Arbeiten am Außengelände sollen noch in diesem Jahr mit Mitteln des Programms Soziale Stadt Wattenscheid-Mitte beginnen. Zunächst wird die in den Workshops entwickelte Planung jedoch Anfang März der Bezirksvertretung Wattenscheid zur Beschlussfassung vorgestellt.

Die Pläne sehen unter anderem Sitzgelegenheiten und Fahrradständer vor, außerdem sollen Bäume gepflanzt und Laternen installiert werden.

Dies ist eine Pressemitteilung, die der Redaktion zugeschickt wurde, und die wir zur Information unserer Leser*innen unredigiert übernehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here