Wismut-Krankenhaus ist verkauft

Gera (aw). Wie die „Ostthüringer Zeitung“ berichtet, hat die Stadt Gera das einstige Wismut-Bergarbeiterkrankenhaus an das Land Thüringen verkauft. Die Stadtverwaltung gab bekannt, dass man den Erlös für Investitionen in Schulen verwenden will. Bei rund 5 Millionen Euro liegt laut Finanzministerium die Kaufsumme, berichtet die Zeitung weiter. Im ehemaligen Wismut-Krankenhaus betreibt das Land seit Oktober 2015 eine zentrale Erstaufnahme-Einrichtung für Flüchtlinge.