Wieher Papierfabrik bald Geschichte

Wiehe (aw). Nach dem Möbelwerk macht Wiehe nun auch bei der alten Papierfabrik zwischen Querfurter und Roßlebener Straße (Kyffhäuserkreis) Ernst, die seit Anfang der 90er Jahre leer steht. Die Fabrik befindet sich auf dem stadteigenen und förmlich festgelegten städtebaulichen Sanierungsgebietes „Stadtkern“. Dort wo früher Kartonagen produziert wurden, rollt bald der Abbruchbagger. Dem Abbruch stimmten die Stadträte zu. Dieser wird auf rund 81.000 Euro beziffert und zu einhundert Prozent vom Land Thüringen übernommen. Nach den Arbeiten soll es eine Flächenneuordnung geben. Die dortigen Freiflächen möchte man später als Erholungsflächen mit Parkmöglichkeiten gestalten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here