Wersebrücke „Zur Haskenau“ gesperrt

Münster (sms). Die Geh- und Radwegbrücke „Zur Haskenau“ muss ab sofort gesperrt werden. Bei einer der regelmäßigen Brückenprüfungen sind jetzt Schäden an den Fundamenten der Wersebücke festgestellt worden. Die mehr als 30 Jahre alten Holzpfähle sind im Erdreich so stark zersetzt, dass die Standsicherheit des Bauwerks nicht mehr gegeben ist. Seit der letzten Prüfung im vergangenen Jahr hat sich der Zustand der Pfähle deutlich verschlechtert. Ein Neubau der Brücke an der Haskenau war ohnehin für 2021 geplant. Das Amt für Mobilität und Tiefbau prüft nun, ob mit vertretbarem Aufwand für die Zwischenzeit eine provisorische Sanierung der Fundamente möglich ist, um eine längerfristige Sperrung zu vermeiden.

Dies ist eine Pressemitteilung, die der Redaktion zugeschickt wurde, und die wir zur Information unserer Leser*innen unredigiert übernehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here