Wasserturm Landesirrenanstalt Teupitz

Der Wasserturm befindet sich auf dem von 1905 bis 1908 für Geisteskranke erbauten Anstaltsgelände, später als Landesirrenanstalt Teupitz bekannt. Das Ensemble der Anstalt funktionierte als kleine Stadt. Aus den historischen Anfängen hat sich das heutige Asklepios Fachklinikum entwickelt, das auf die Behandlung von psychiatrischen und neurologischen Krankheiten ausgerichtet ist. Der Wasserturm mit seinen beidseitigen Zeitmessern gilt als Landmarke, befindet sich in einem äußerst schlechten Zustand. Er ist als Baudenkmal, wie andere Bauten auch, unter „Landesirrenanstalt-Hauptanstalt“ beim Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege eingetragen.

Dokumenten Information
Copyright © rottenplaces 2017
Dokument erstellt am 13.06.2017
Letzte Änderung am 13.06.2017

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here