Wasserturm Ladenburg braucht dringende Sanierung

Blick über den Neckar auf den Ladenburger Wasserturm. Foto: Xocolatl/GPL

Ladenburg (aw). Weil sich ein Steinbrocken vom alten Wasserturm am Benzpark (Rhein-Neckar-Kreis) gelöst hatte, wurde jetzt ein Absperrgitter rund um das denkmalgeschützte Bauwerk von 1903 aufgebaut. Ein Augenzeuge hatte die Stadt informiert, die sofort reagierte. Rein rechtlich ist diese zu Sicherungsarbeiten nicht verpflichtet, denn das Bauwerk wurde 2003 an einen Investor verkauft. Dieser sicherte zu, die Pflege des 1991 stillgelegten Wasserturmes zu übernehmen. Der Eigentümer hatte vor, im inneren ein Museum zu errichten, in dem alte Musikinstrumente und Tonträger der Öffentlichkeit präsentiert werden sollten. Bisher ist jedoch nichts passiert.

Die Stadt informierte nach dem Steinschlag des Eigentümer, der ein Gutachten zur Ursache in Auftrag geben will. Neben der Baubehörde des Rhein-Neckar-Kreises, die bei solchen Angelegenheiten an Privatgebäuden zuständig ist, informierte die Stadt auch die Denkmalbehörde. Eine Begehung von Gebäudemanager, Kreisbaumeister des Landratsamtes und Vertretern der Denkmalbehörde brachten die erste Erkenntnis, dass der Turm eine dringende Sanierung benötigt. Das Drahtgefelcht am Turm ist defekt. Über diese Erkenntnisse sollte der EIgentümer informiert und zu sofortigem Handeln aufgefordert werden. Dieser soll einen Sanierungsplan vorlegen. Die Verkehrssicherheit ist zumindest erst einmal sichergestellt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here