Wartturm Beverungen

Am südlichen Ortsrand an der Ortsgrenze nach Borgentreich steht der Wartturm aus dem Jahr 1430. Hierbei handelt es sich um die Turmruine einer früheren Landwehr, die zum Schutz der Feldflur angelegt worden war und die sich hier über die Höhe hinweg bis weit in die Warburger Börde erstreckte. Der Turm zählt zu den Baudenkmälern der Stadt Beverungen.

wartturmbev_1
wartturmbev_2
wartturmbev_3
wartturmbev_4
wartturmbev_5

Eine Landwehr bestand üblicherweise aus mehreren Wällen und Gräben, die mit undurchdringlichen Dornenhecken bewachsen waren um so das Eindringen von Feinden unmöglich zu machen. Auf Anhöhen waren Warttürme platziert, die vor allem in unsicheren Zeiten Tag und Nacht mit Spähposten besetzt waren.

Quelle: Tourist-Information-Beverungen

Dokumenten Information
Copyright © rottenplaces 2015
Dokument erstellt am 18.05.2015
Letzte Änderung am 18.05.2015