Während Abbrucharbeiten abgestürzt

Kösching (aw). Während Abbrucharbeiten eines Scheunenbodens ist ein Arbeiter am Dienstagmorgen (17.07.) in Kösching etwa vier Meter in die Tiefe gestürzt. Nach Angaben der Polizei hatte der Arbeiter keine Absturzsicherung durchgeführt. Im Verlaufe des Sturzes ist der Arbeiter zuerst etwa zwei Meter auf eine Bordwand eines abgestellten Kippladers gefallen und anschließend auf den Betonboden davor. Er erlitt mehrere Rippenbrüche und Prellungen. Die Polizei hat gegen den Verantwortlichen eine Strafanzeige gefertigt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here