Voith-Gießerei wird abgerissen

Heidenheim (aw). Die ehemalige Voith-Gießerei wird abgerissen. Die Arbeiten sollen noch im Juli beginnen und ein halbes Jahr andauern. Lediglich der denkmalgeschützte Bereich direkt an der Bahnlinie bleibt erhalten. Der Abbruch war bereits seit einem Jahr beschlossene Sache, das Genehmigungsverfahren zog sich jedoch wegen möglicher Verunreinigungen mit Schadstoffen und Altlasten hin. Zuerst wird in diesem Monat damit begonnen, die rund 100 Meter lange Hallenlandschaft zu entfernen. Darüber wurden die nächsten Anwohner der Voith-Siedlung per Brief informiert.

Was mit dem frei werdenden Areal geschehen soll, ist noch nicht klar. Einige wenige Planungen der Vergangenheit zerschlugen sich. Darunter auch der Erhalt der Hallen und deren Umnutzung als Kulturdenkmal mit Veranstaltungsmöglichkeiten. 2013 wurde das Ende der Heidenheimer Gießerei besiegelt, 120 Menschen verloren ihren Arbeitsplatz. Für viele Heidenheimer galt der imposante Industriekomplex als Landmarke und Markenzeichen einer Industrieepoche.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here