Vereinsheim macht Platz für neuen Tierpark-Parkplatz

Von rechts: OB Thomas Hunsteger-Petermann (ganz rechts im Bagger), Jörg Mösgen (Aufsichtsratsvorsitzender des Tierparks), Tierpark-Geschäftsführer Kay Hartwich, Architekt Sven Eiber (Stadt Hamm), Bauleiter Ingo Paßlick (Sakosta CAU GmbH). Foto: Stadt Hamm

Hamm (pm/aw). Der neue Tierpark-Parkplatz auf dem Gelände des PostSUS-Sportplatzes nimmt die nächste Hürde: Am vergangenen Montag (08.07.) gab Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann gemeinsam mit Tierpark-Geschäftsführer Kay Hartwich den Startschuss für den Abriss des alten Vereinsheims auf dem Gelände des Parkplatzes. Der Abriss soll im Laufe dieses Monats abgeschlossen werden, sodass im August mit dem Bau des Parkplatzes begonnen werden kann. Die Fertigstellung des Parkplatzes ist für den Spätherbst anvisiert. „Der Bau des Parkplatzes ist die erste, deutlich spürbare Verbesserung für den Tierpark und wird zur erheblichen und dringend benötigten Entspannung der Parkplatzsituation führen“, freute sich Thomas Hunsteger-Petermann beim Abriss-Start. Der geschotterte Parkplatz wird Platz für rund 335 Autos bieten.

Parallel zu den Arbeiten auf dem Parkplatz laufen die Vorbereitungen für die Errichtung des neuen Spielplatzes auf Hochtouren. Aktuell läuft die Angebotsphase des Architektenwettbewerbs zur Gestaltung des neuen Spielplatzes. In der zweiten Augusthälfte wird in einer Jurysitzung der Siegerentwurf gekürt und bekanntgegeben. „Wir sind sehr gespannt auf die Wettbewerbsbeiträge. Ich bin mir sicher, dass wir einen tollen Spielplatz errichten werden, mit dem die Kinder im Tierpark eine ganze Menge Spaß haben werden“, erklärte Kay Hartwich am Rande des Termins. Für den neuen Spielplatz sind rund eine Million Euro vorgesehen, die neue Spielfläche soll im Sommer 2020 eröffnet werden.

Der Rat der Stadt Hamm hat im Dezember 2018 ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Sanierung und Erhöhung der Attraktivität des Tierparks beschlossen, das Maßnahmen im Volumen von zwölf Millionen Euro umfasst. Neben dem neuen Parkplatz und der neuen Spielanlage stehen bis 2022 unter anderem die Verlegung und Neugestaltung des Eingangsbereiches, eine neue Lemuren- und Tigeranlage sowie eine Indoor-Spielhalle mit angeschlossener Gastronomie und integrierten Gehegen an.

Dies ist eine Pressemitteilung, die der Redaktion zugeschickt wurde, und die wir zur Information unserer Leser*innen unredigiert übernehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here