Verein Bunkerwelten gibt auf

Mühlheim (aw). Viele Jahre führte der Verein Bunkerwelten ganze Scharen von Besuchern durch die ehemaligen Hoch- und Tiefbunker aus dem Zweiten Weltkrieg. Parallel dazu wollte der Verein im Bunker an der Meißelstraße ein Museum einrichten. Da dies jedoch nicht realisierbar ist, löst sich der Verein nun nach sieben Jahren Existenz auf. Seit drei Jahren verwehrt der Eigentümer, die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), dem Verein den Zutritt zu dem Bunker, der noch im ursprünglichen Zustand erhalten ist. Hier hätte ein Bunkermuseum entstehen können. Alleine für den Unterhalt hatte die Stadt Mühlheim 140.000 Eiro aufbringen müssen. Zudem erschwerten fehlende Rettungswege und andere Auflagen das Ziel. Aktuell ist der Bunker zu verkaufen. Der Verein wird sich also auflösen. Das Vereinsvermögen wird an die Hochschule in Broich gespendet. Exponate, die vom Verein über die Jahre zusammengetragen wurden, bleiben im Privatbesitz.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here