Verdacht auf Blindgänger am Lechtenbergweg

Münster (sms). Auf einem Baugrundstück am Lechtenbergweg liegt möglicherweise ein Blindgänger im Erdreich. Der Verdachtspunkt wird ab Dienstag, 12. November, freigelegt und untersucht. Falls ein Blindgänger entdeckt und entschärft wird, müssen dafür Teilbereiche der Trauttmansdorffstraße, Schuckertstraße, der Straße An den Loddenbüschen, die Kleingartenanlage „Am Lechtenbergweg“, der Lechtenbergweg, der Leinpfad (Fahrradweg) am Kanal und der Dortmund-Ems-Kanal für alle Anwohnerinnen und Anwohner wie auch für Verkehrsteilnehmer gesperrt werden. Für den Fall einer erforderlichen Evakuierung informiert die Feuerwehr mit Lautsprecherdurchsagen und über die Warn-App „NINA“.

Dies ist eine Pressemitteilung, die der Redaktion zugeschickt wurde, und die wir zur Information unserer Leser*innen unredigiert übernehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here