VEB „Vitamona“ in Flammen

ANZEIGE

Greußen (aw). Sonntagmorgen gegen 7 Uhr wurde die Feuerwehr zum ehemaligen VEB „Vitamona“ in Greußen (Kyffhäuserkreis) gerufen. Unbekannte hatten Rauch aus dem Hauptgebäude aufsteigen sehen. Mit mehreren Wehren rückten die Einsatzkräfte an. Weil das Gebäude extrem zugewuchert war, konnte die Feuerwehr die Flammen nicht vollständig löschen. Erst nachdem eine Drehleiter aus Sondershausen Mitte angefordert worden war, konnte der Brandherd durch ein offenes Dach bekämpft werden. Weil vor dem Gebäude eine enorme Enge herrschte, konnten nur zwei Fahrzeuge abgestellt werden. Der starke Wind machte eine weitere Ausladung der Drehleiter unmöglich. Einige herabstürzende Dachziegel beschädigten umstehende Fahrzeuge. Feuer und Löschwasser beschädigte das Gebäude so stark, dass Einsturzgefahr besteht. Ein Polizeihubschrauber filmte die Löscharbeiten aus der Luft. Über die Höhe des Sachschadens ist derzeit nichts bekannt. Die Polizei schließt eine Selbstentzündung aus und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel