VEB Schlossbrauerei Wiesenburg

Die Schloss­braue­rei Wiesenburg in der gleichnamigen Gemeinde im Landkreis Potsdam-Mittelmark wurde 1868 als Gutsbrauerei von Watzdorf gegründet und blickt auf eine mehr als wechselhafte Geschichte zurück. Von der Gründung bis zur Schließung firmierte die Brauerei an diesem Standort unter den verschiedensten Namen. Und sogar der erste Reichskanzler des Deutschen Reiches kam (vermutlich) in den Genuss des goldenen Gerstensaftes aus der heutigen amtsfreien Gemeinde.

Entsprechend des „Zauch-Belziger Kreisblattes“ verließ sogar im Frühjahr des Jahres 1887 ein Fass Bier die Wiesenburger Schlossbrauerei, dieses wurde Otto von Bismarck zum Geschenk gemacht. 1930 firmierte die Brauerei als „Gräflich Fürstensteinsche Schloßbrauerei“. 1948 enteignete man die Brauerei, nur ein Jahr später wurde aus der Schlossbrauerei Wiesenburg der VEB Brauerei Wiesenburg. 1972 gehörte die Brauerei zum Getränkekombinat Potsdam.

1994 erfolgte die Stilllegung des Betriebes. Seitdem verfällt das Ensemble zusehends. 2018 wurde bekannt, dass Wiesenburgs Bürgermeister Marco Beckendorf (Linke) das Areal gerne in eine Entwicklung überführen würde. Dazu startete er im Internet eine Umfrage. Hier zeigte sich, dass eine Mehrheit der Bürger*innen seine Meinung teilt. Die Gemeinde wollte eine Zwangsversteigerung des Objektes anstrengen, weil der aktuelle Besitzer in den USA kein Interesse an dem Objekt hat. Möglichkeiten einer Rückübertragung würden geprüft, hieß es seitens der Gemeinde im letzten Jahr. Die ehemalige Brauerei ist heute ein Baudenkmal.

Dokument-Information
Objekt ID: rp-037559
Kategorie: Handel & Gewerbe
Bundesland: Brandenburg
Standort: keine Angabe
Baujahr: 1868
Denkmalschutz: ja
Architekt: keine Angabe
Objekt abgerissen: nein
Objekt erfasst: 06.05.2019
Objekt erstellt: 07.07.2019
Letzte Änderung: 07.07.2019
Copyright © rottenplaces.de
Alle Angaben ohne Gewähr.

Aufgrund der Anzahl der Gebäude und deren positive und/oder negative Veränderungen der Bausubstanz im Laufe der Zeit, stellen einzelne Abbildungen (häufig) nicht den derzeitigen Zustand dar. Die Reihenfolge der Bilder ist keine Zeitreihenfolge.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here