VEB Keramische Werke Haldensleben

Leider haben wir zu diesem Objekt noch keine relevanten und chronologischen Daten für unsere Datenbank recherchiert, oder arbeiten gerade unter Hochdruck an der Aktualisierung dieser Objektseite. Sollten Sie nähere, geschichtliche oder allgemeine objektbezogene Informationen über dieses Objekt besitzen und diese mit Quellen belegen können, dann wenden Sie sich doch bitte an die Redaktion.

keramhalden1
keramhalden2
keramhalden3
keramhalden4
keramhalden5
keramhalden6
keramhalden7
keramhalden8
keramhalden9
keramhalden10
keramhalden11
keramhalden12
keramhalden13
keramhalden14
keramhalden15
keramhalden16
keramhalden17
keramhalden18
keramhalden19
keramhalden20
keramhalden21
keramhalden22
keramhalden23
keramhalden24
keramhalden25
keramhalden26
keramhalden27
keramhalden28

Der endgültige Niedergang des Zierkeramikwerks Haldensleben kam mit der politischen Wende. In den Betriebshallen standen noch immer zahllose Paletten mit halbfertigen, noch ungebrannten Keramikerzeugnissen, darunter Kerzenständer, Grabvasen, Urnen, Teekannen, Sparschweine und mehr. Viele von den Artikeln wurden bei einem Werksverkauf im Februar 2012 verkauft. Im selben Jahr wurden Pläne laut, nach denen die Börde-Logistik GmbH das rund 36.000 Quadratmeter große Areal erworben hat und dieses zu einem Logistikstandort entwickeln möchte. Auch eine Gewerbehof oder Gastronomie sind denkbar.

Dokumenten Information
Copyright © rottenplaces 2015
Dokument erstellt am 24.03.2015
Letzte Änderung am 24.03.2015

Vorheriger ArtikelHistorische Windmühle (Henkelmanns Mühle)
Nächster ArtikelNAPOLA Ballenstedt
André Winternitz, Jahrgang 1977, ist freier Journalist und Redakteur, lebt und arbeitet in Schloß Holte-Stukenbrock. Neben der Verantwortung für das Onlinemagazin rottenplaces.de und das vierteljährlich erscheinende "rottenplaces Magazin" schreibt er für verschiedene, überregionale Medien. Winternitz macht sich stark für die Akzeptanz verlassener Bauwerke, den Denkmalschutz und die Industriekultur.