Unser Bauhaus-Erbe: Wo begegnen wir dem Mythos im Alltag?

Der runde Bauhaus-Geburtstag gibt Anlass dazu, einen kritischen Blick auf sein Erbe in der Architektur der Gegenwart zu werfen: Was ist von den Idealen der Avantgarde übrig geblieben? Gibt es Grundsätze oder Methoden, die am Bauhaus praktiziert wurden und nach wie vor relevant sind? In diesem Buch gehen 10 internationale Autorinnen und Autoren der Frage nach, ob und wo das Bauhaus Spuren im zeitgenössischen Architekturgeschehen hinterlassen hat. Das politische Erbe der Moderne kommt in den Essays ebenso zur Sprache wie die Bedeutung von Bauhaus-Idealen für die kommerzialisierte und globalisierte Bauwirtschaft.

Die einzelnen Beiträge erörtern die Fragen vor dem Hintergrund unterschiedlicher kultureller Sichtweisen, welche die Autorinnen und Autoren aus den USA, aus Mexiko, Deutschland oder Spanien einbringen. Ein Fotoessay der Berliner Künstlerin von Friederike von Rauch mit Aufnahmen der Akademie der Künste im Hansaviertel begleitet die Texte. Das Gebäude nach dem Entwurf von Werner Düttmann und Sabine Schumann zählt mit zu den beeindruckendsten Beispielen der Nachkriegsarchitektur.

Unser Bauhaus-Erbe: Wo begegnen wir dem Mythos im Alltag?
Mit einem Fotoessay von Friederike von Rauch
Texte von Aaron Betsky, Kenneth Frampton, Raquel Franklin,
Anna Ramos, Philip Ursprung u.a.
Verlag: DETAIL
ISBN-13: 978-3955534820
39,90 EUR

Information zu Rezensionen

Diese Rezension wurde in der rottenplaces-Redaktion anhand eines vom Verlag oder Autors übermittelten Rezensionsexemplars ausführlich besprochen. Unter einer Rezension verstehen wir eine schriftlich verfasste Buchbesprechung. Der Umfang einer Rezension ist sorgfältig und leidenschaftlich gehalten. Somit können Sie sicher sein, dass wir eingereichte Rezensionsexemplare mit dem nötigen Respekt, Arbeitsaufwand und vor allem fachlicher Kenntnis bewerten.

Beinahe täglich erreichen unsere Redaktion Informationen zu Neuerscheinungen oder Anfragen zu Publikationen von Verlagen, Self-Publishern und LeserInnen. Leider können wir nicht umgehend auf jede Anfrage oder Zusendung eingehen. Wir bitten also um Nachsicht und ein wenig Geduld. Wir versichern Ihnen, uns möglichst zeitnah mit Ihren Informationen zu befassen und uns mit Ihnen in Verbindung zu setzen.

Sie möchten uns ein Rezensionsexemplar zusenden?

Dann senden Sie dieses bitte an
rottenplaces.de
z.H. André Winternitz
Pollhansheide 38a
33758 Schloß Holte-Stukenbrock

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here