TIPP 066: Koepchenwerk

Am Hengsteysee in der Stadt Herdecke befindet sich das Koepchenwerk, das als eines der beiden ersten, gleichzeitig verwirklichten großen Pumpspeicherkraftwerke in Deutschland gilt. Eigentümer des nach seinem Planer Arthur Koepchen benannten und 1930 in Betrieb genommenen Kraftwerks ist der Konzern RWE. Arthur Koepchen war gleichzeitig technischer Vorstand des damaligen Rheinisch-Westfälischen Elektrizitätswerks (heute RWE AG) und prägte für drei Jahrzehnte die wirtschaftliche und technische Unternehmensentwicklung. Der Bau des Koepchenwerks gilt bis heute als technische Pionierleistung Koepchens. Am 26. November 2015 gründete sich die „Arbeitsgemeinschaft Koepchenwerk e.V.“, mit dem Ziel, das Bauwerk zu erhalten und eine Neunutzung anzutreiben. Das Koepchenwerk ist Teil der Route der Industriekultur.

Kontakt und Infos

Pumpspeicherkraftwerk Herdecke
Im Schiffswinkel 43
58313 Herdecke

Webseite: www.rwepower.com

Öffnungszeiten und Führungen

Das alte Koepchenwerk ist frei zu umwandern.
Ein Betreten des Kraftwerksgeländes ist verboten.

Geodaten

51° 24′ 38. 9″ N 7° 27′ 12. 8″ E

in GoogleMaps öffnen

Vorheriger ArtikelTIPP 065: AEG-Turbinenfabrik
Nächster ArtikelTIPP 067: U-Bootmuseum U-434
André Winternitz, Jahrgang 1977, ist freier Journalist und Redakteur, lebt und arbeitet in Schloß Holte-Stukenbrock. Neben der Verantwortung für das Onlinemagazin rottenplaces.de und das vierteljährlich erscheinende "rottenplaces Magazin" schreibt er für verschiedene, überregionale Medien. Winternitz macht sich stark für die Akzeptanz verlassener Bauwerke, den Denkmalschutz und die Industriekultur.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here