TIPP 046: Porta Nigra

Porta Nigra. Foto: Berthold Werner/Public Domain

Die Porta Nigra (lateinisch für „Schwarzes Tor“) ist ein ehemaliges römisches Stadttor und bekanntes Wahrzeichen der Stadt Trier. Der Name Porta Nigra stammt aus dem Mittelalter. Ein anderer Name im Mittelalter lautete Porta Martis „Tor des Mars“. Von den Trierer Einwohnern wird die Porta Nigra meist nur als „Porta“ bezeichnet. Seit 1986 ist die Porta Nigra Teil des UNESCO-Welterbes Römische Baudenkmäler, Dom und Liebfrauenkirche in Trier. Des Weiteren ist sie ein geschütztes Kulturgut nach der Haager Konvention. Die Porta Nigra ist das besterhaltene römische Stadttor Deutschlands.

Kontakt und Infos

Porta Nigra
Porta-Nigra-Platz
54290 Trier
Telefon: 0651 / 978080

Webseite: www.welterbe-trier.de

Öffnungszeiten und Führungen

Das Objekt ist frei zu umrunden

Erlebnisführungen
Januar bis März
Jeden Samstag jeweils 15 Uhr
April bis Oktober
Jeden Freitag jeweils 15 Uhr
Jeden Samstag jeweils 13.30 und 15 Uhr
Sonn- und Feiertage jeweils 11.30 und 14 Uhr
zusätzlich von Juli bis Oktober
Jeden Mittwoch jeweils 15 Uhr
Jeden Samstag jeweils 18 Uhr
November und Dezember
Jeden Samstag jeweils 15 Uhr

Dauer etwa 1 Stunde
Erwachsene 12,90 EUR (ermäßigt 9 EUR)
Familien 33 EUR (Eltern mit bis zu vier Kindern)
Erwachsene in Gruppen ab 5 Personen 11,90 EUR

Geodaten

49° 45′ 34. 9" N 6° 38′ 38. 5" E

in GoogleMaps öffnen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here