TIPP 038: Ferropolis

Ferropolis. Foto: rottenplaces Archivfoto.

Ferropolis (gr.-lat. ferro und polis „Stadt aus Eisen“) ist ein Museum und Veranstaltungsort nahe Gräfenhainichen östlich von Dessau auf einer Halbinsel im ehemaligen Tagebau Golpa-Nord. Ferropolis ist Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur (ERIH). Ursprünglich befanden sich an dieser Stelle die Werkstätten, Energieversorgungseinrichtungen und Sozialanlagen des Tagebaues Golpa-Nord. Bis 1955 verband eine Grubenbahnlinie Bergwitz mit dem Kraftwerk Zschornewitz. Teile des aufgegebenen Bahndammes wurden später als Erschließungsstraße für den Braunkohlentagebau Golpa-Nord und später für die Anbindung von Ferropolis genutzt. Die Grubenbahn und jetzigen Anschlussgleise für Ferropolis wurden parallel zu dieser ehemaligen Bahnlinie errichtet. Nach dem Ende des Braunkohlebergbaus in diesem Gebiet wurden hier fünf Großgeräte in einem Freilichtmuseum zusammengeführt. Am 14. Dezember 1995 wurde „Ferropolis – Die Stadt aus Eisen“ gegründet, durch den damaligen Wirtschaftsminister von Sachsen-Anhalt Klaus Schucht. Neben einem Eimerkettenschwenkbagger (Spitzname „Mad Max“) und einem Schaufelradbagger („Big Wheel“) findet man hier auch zwei Absetzer („Gemini“ und „Medusa“) und einen Raupensäulenschwenkbagger („Mosquito“). Überregional bekannt wurde die „Stadt aus Eisen“ im Jahr 2000 durch ein Galakonzert zur Eröffnung des Kulturprojekts „Ferropolis“, welches der griechische Komponist Mikis Theodorakis dirigierte. 2004 fanden umfangreiche Sanierungsmaßnahmen an den Großgeräten statt.

Kontakt und Infos

Ferropolis
Ferropolisstraße 1
06773 Gräfenhainichen
Telefon: 034953 / 35120

Webseite: www.ferropolis.de
E-Mail: feller@ferropolis.de

Öffnungszeiten und Führungen

1. November bis 31. März täglich 10 bis 17 Uhr
1. April bis 31. Oktober Samstag, Sonn- und Feiertage 10 bis 19 Uhr
Wochentags 10 bis 18 Uhr
Erwachsene 6 EUR (ermäßigt 3 EUR)
Kinder unter 6 Jahren frei

Führungen
Audioführung 1 EUR
Führungen am Wochenende ( 1 Sunde)
um 11, 13, 15 Uhr 1 EUR/Person
Gruppenführungen ab 10 Personen 35 EUR
Führungen in Englisch 50 EUR
Gruppenführungen anmeldepflichtig

Geodaten

51° 45′ 29. 9" N 12° 26′ 51. 2" E

in GoogleMaps öffnen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here