TIPP 011: Hessisches Braunkohle Bergbaumuseum

Das Hessische Braunkohle Bergbaumuseum in Borken im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis präsentiert unter dem Motto „Industriekultur entdecken / Landschaftswandel erfahren“ den ehemals im Borkener Braunkohlerevier betriebenen Bergbau. Als „Erlebnis Über- und Unter-Tage“ konzipiert, vermittelt der Museumsbesuch Wissenswertes rund um die Themen Kohle und Energie. Dabei stehen die unter- und übertägige Gewinnung der Braunkohle, ihre Nutzung und der Umgang mit der Bergbaufolgelandschaft im Mittelpunkt der musealen Präsentationen. Zahlreiche Ausstellungsstücke und Originalgeräte aus dem Bergbau und der Energieerzeugung sind zu besichtigen, viele Geräte davon werden im Demonstrationsbetrieb vorgeführt. Das Museum verfügt über diverse Ausstellungsbereiche. Für Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren sind besonders gestaltete „Spielerische Erfahrungsbereiche“ und Experimentalwerkstätten vorhanden.

Kontakt und Infos

Hessisches Braunkohle Bergbaumuseum
Am Freilichtmuseum 1
34582 Borken (Hessen)

Webseite: www.braunkohle-bergbaumuseum.de
E-Mail: bergbaumuseum@borken-hessen.de

Öffnungszeiten und Führungen

Sommersaison
1. Sonntag vor Ostern bis letzten Freitag im Oktober
Dienstags bis sonntags 14 bis 17 Uhr
Montags geschlossen

Wintersaison
Letzter Freitag im Oktober bis 1. Sonntag vor Ostern
Sonntags 14 bis 17 Uhr

Eintritt: Erwachsene 4 EUR (ermäßigt 3 EUR)
Der Besuch ist auf 1,75 Stunden beschränkt!

Führungen
Tourist Info Borken
Telefon: 05682 808-271

Geodaten

51° 03′ 04. 7" N 9° 16′ 00. 1" E

in GoogleMaps öffnen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here