Tag der offenen Tür und historische Nutzfahrzeuge

Fast 100 Jahre alt ist dieser Feuerwehrwagen aus der Sammlung des LWL-Industriemuseums. Foto: LWL/Hudemann

Dortmund (lwl). Am Internationalen Museumstag (Sonntag, 19.5.) lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt zum Besuch seines Industriemuseums Zeche Zollern mit vielen Aktionen rund um Technik und Wissen ein. Besucher können an den ganzen Tag über den Profis der Restaurierungswerkstatt über die Schulter schauen. Mitarbeiterinnen zeigen, wie im Museum mit großen und kleinen Exponaten umgegangen wird. Auf dem Außengelände kommen unter dem Motto „Vom Pütt ins Museum“ rund 20 historische Fahrzeuge aus verschiedensten Industriezweigen im Ruhrgebiet zusammen, darunter auch Schätze aus der Sammlung des LWL-Industriemuseums wie ein Feuerwehr-Spritzenwagen von 1922 und alte Lastwagen.

Regelmäßige Führungen durch das Museum und die aktuelle Sonderausstellung „Alles nur geklaut? Die abenteuerlichen Wege des Wissens“, Bastelaktionen in der Kinderwerkstatt und in der Wissenswerkstatt, Kinderschminken und Mitfahrten auf Dampflok Anna ergänzen das Programm. Für musikalische Unterhaltung sorgt der Jugendkonzertchor der Chorakademie Dortmund. Die mehrfach ausgezeichnete Band „fataal“ rockt am Nachmittag das Magazin.

LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Grubenweg 5 I, 44388 Dortmund
www.lwl-industriemuseum.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here