Steigende Besucherzahlen auf der Burg Wertheim

Die Wertheimer Burg ist ein Besuchermagnet. Foto: Holger Uwe Schmitt/CC BY-SA 4.0

Wertheim (pm). Vielleicht recken sich ihre Mauern ja jetzt noch ein wenig stolzer in die Höhe. Die Wertheimer Burg ist nicht nur seit Jahrhunderten das Wahrzeichen der Stadt, sie entwickelt sich zunehmend auch zu einem Besuchermagneten. Mehr als 106.000 Menschen erklommen 2018 den Weg den Burgberg hinauf oder fuhren mit dem Burgbähnle. Das waren noch einmal fast 4.000 Besucherinnen und Besucher mehr als im ebenfalls schon starken Jahr 2017. Von dieser positiven Entwicklung hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung erfreut Kenntnis genommen.

Die Wertheimer Burg ist dabei nicht nur ein beliebtes Besichtigungsobjekt. Auch attraktive Veranstaltungen für fast jeden Geschmack locken die Menschen an. Am erfolgreichsten war wieder einmal das Burgfilmfest. Aber es ist vor allem die breite und bunte Mischung des Angebots, die Besucher aus nah und fern anzieht. Die Mischung reicht von „Feuer und Zauber“ über das Mittelalterfest bis zum Burgrave „exit: ruine“, zu ihr gehören Theateraufführungen ebenso wie Konzerte unterschiedlichster Stilrichtungen. Nicht zu vergessen die Burggastronomie, die ihr eigenes Kapitel zu der Erfolgsgeschichte beiträgt.

All das führte dazu, dass der Eigenbetrieb „Burg Wertheim“ das Jahr 2018 mit einem Überschuss abschloss. Ähnlich positive Ergebnisse erhoffen sich die Kommunalpolitiker nun natürlich auch für das laufende Jahr. Währenddessen wird im Eigenbetrieb längst am Programm für 2020 gestrickt.

Dies ist eine Pressemitteilung, die der Redaktion zugeschickt wurde, und die wir zur Information unserer Leser*innen unredigiert übernehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here