Städtische Badeanstalt mit neuem Eigner

Halberstadt (aw). Mehr als 20 Jahre stand die einstige städtische Badeanstalt in der Bödcherstraße leer und verfiel. Jetzt will eine Halberstädter Investorengemeinschaft dem denkmalgeschützten Gebäude neues Leben einhauchen. Wie die „Volksstimme“ berichtet, wurde jetzt in der letzten Sitzung der Stadträte unter Ausschluss der Öffentlichkeit grünes Licht für den Verkauf gegeben. Nach Angaben des planenden Architekturbüros steht der Fördermittelantrag für das Vorhaben noch aus. Sollte dieser nicht positiv ausfallen, wäre das Projekt nicht finanzierbar.

Das Hauptaugenmerk der Arbeiten soll auf der Sanierung liegen. Zudem möchte man die Fassade wieder in den ursprünglichen, imposanten Zustand versetzen. Dazu gehören auch die Giebel-Risalite, die beim Bombenangriff im April 1945 zerstört wurden. Abgerissen werden soll die Schwimmhalle hinter dem Altbau, diese wird nicht mehr benötigt. Hier sollen Parkflächen für das Diakonische Werk, den zukünftigen Mieter entstehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here