Stadt möchte Malzfabrik kaufen

Thamsbrück (aw). Nicht nur der Stadt, sondern auch vielen Einwohnern in Thamsbrück ist die Ruine der früheren Malzfabrik mitten im Ort ein Dorn im Auge. Vor vielen Jahren gab es Pläne, die Immobilie als Radfahrerpension zu nutzen, oder als Wohn- und Geschäftshaus. Passiert ist bis heute nichts. Die Stadt hatte mehrfach versucht, das Gebäude aus dem Stadtbild zu entfernen, doch dafür muss diese Eigentümer sein. Wie die „Thüringische Landeszeitung“ berichtet, hat Bürgermeister Matthias Reinz (parteilos) jetzt einen neuen Versuch unternommen, mit dem aktuellen Eigentümer ins Gespräch zu kommen. Bisher habe er damit allerdings nicht viel Erfolg gehabt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here