Stadt kauft ehemaliges Krankenhaus

Frankenberg (aw). Die Stadt Frankenberg (Landkreis Mittelsachsen) wird ein neues Gesundheitszentrum errichten. Dafür hat selbige das ehemalige Krankenhaus an der August-Bebel-Straße für 850.000 Euro gekauft. Entsprechender Vertrag wurde jetzt bei einem Notartermin mit Landrat Matthias Damm (CDU), Bürgermeister Thomas Firmenich (CDU) und LMK-Geschäftsführer Jens Irmer unterschrieben. Der Landkreis hatte das Krankenhaus Ende 2013 geschlossen. Somit kann die Stadt an ihrem Konzept für das Gesundheitszentrum und geplanter Verkleinerung des Gebäudes arbeiten. Ein Förderantrag über das Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ wurde gestellt. Damit könnten 80 Prozent der Kosten finanziert werden, die Stadt müsste einen Eigenanteil von 187.000 Euro tragen. Ansiedeln sollen sich im Gesundheitszentrum niedergelassene Ärzte. Voraussetzung dafür ist, dass die Kassenärztliche Vereinigung dem auch zustimmt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here