Stadt Frankfurt kauft sechs Luftschutzbunker

Foto: pixelio.de/Lupo

Die Stadt Frankfurt hat von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) sechs ehemalige Luftschutzbunker für mehr als 2,1 Millionen Euro gekauft. Die Bunker werden zurzeit als Proberäume für Bands, Künstlerateliers sowie für Ausstellungen genutzt. Mit dem Kauf möchte die Stadt die langfristige Weiternutzung sicherstellen. Da bei fünf von sechs Bunkern am Brandschutz nachgebessert werden muss, kommen auf die Stand nochmal 1,2 Millionen Euro hinzu. (aw)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here