St. Stephanus wird abgerissen

Essen-Holsterhausen (aw). Die ehemalige, 2008 aufgegebene katholische Kirche St. Stephanus in an der Hausackerstraße wird im Herbst abgerissen. Eine entsprechende Abbruchgenehmigung liegt vor. Entstehen sollen hier ab Mitte 2017 kirchliche Gebäude, entweder Wohnungen für Behinderte oder eine Bildungseinrichtung. Das Ende der 1920er-Jahre errichtete Bauwerk wurde und nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg 1953 wieder aufgebaut. Ursprünglich sollte die Immobilie eine Sanierung erfahren und dann Menschen mit Behinderungen einziehen. Doch soweit kam es nicht. Derzeit ist ein Ingenieurbüro mit den weiteren Vorgängen beauftragt. Die Bebauung des Geländes soll unmittelbar nach dem Abbruch erfolgen, aber spätestens im Sommer nächsten Jahres. In der Vergangenheit war es immer wieder zu Polizeieinsätzen und Bränden in der leerstehenden Kirche gekommen.