Sondermunitionslager Alten-Buseck

Sondermunitionslager Alten-Buseck. Foto: sdo216

Das als Munitionslager Daubringen bezeichnete Sondermunitionslager Alten-Buseck (Hessen), war ein Depot der NATO für Nuklearwaffen. Selbiges wurde Anfang der 1960er Jahre angelegt und befand sich in der Gemarkung des Ortsteils Alten-Buseck in der Gemeinde Buseck (Landkreis Gießen). Der Komplex bestand aus einem Munitionsdepot der Bundeswehr (Korpsdepot 354) mit 45 Munitionslagerhäusern und einem Atomwaffenlager der NATO mit zwei Bunkern im inneren Bereich. Die Mannschaften waren in der Steubenkaserne Gießen untergebracht. Das Lager und die Kaserne wurden 1993 aufgegeben.

Dokument-Information

Objekt ID: rp-032120
Kategorie: Militär & Militaria
Bundesland: Hessen
Standort: Alten-Buseck
Baujahr: 1960er
Denkmalschutz: n.n. bekannt
Bauherr: n.n. bekannt
Fotograf: sdo216
Objekt erfasst: 14.03.2018
Objekt erstellt: 14.03.2018
Letzte Änderung: 14.03.2018

Copyright © rottenplaces.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here