Schultheiss-Quartier eröffnet

Berlin (aw). Das Berliner Immobilienunternehmen HGHI Holding GmbH hat das Einkaufszentrum Schultheiss Quartier im Bezirk Mitte eröffnet, das nach dreijähriger Bauzeit auf dem ehemaligen Areal der Schultheiss Brauerei im Ortsteil Moabit entstanden ist. Mit der Eröffnung des Schultheiss Quartiers bietet sich den Besuchern eine besondere Shoppingwelt, in Zahlen: 74.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche, 30.000 Quadratmeter Retailfläche, 15.000 Quadratmeter Bürofläche, 8.500 Quadratmeter Hotelfläche, ein 2.500 Quadratmeter großer Foodcourt, ein 2.400 Quadratmeter großes Fitnesscenter sowie 400 PKW-Stellplätze. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf über 300 Millionen Euro.

„Im Herzen von Berlin-Mitte vereint das Schultheiss Quartier alle Facetten des städtischen Lebens wie Arbeiten, Einkaufen, Übernachten und Unterhaltung in einem einzigartigen Ambiente“, betont Harald Gerome Huth, Inhaber und Geschäftsführer der HGHI Holding GmbH. Sein Unternehmen hat bei der Gestaltung des neuen Quartiers auf eine Verbindung zwischen Tradition und Moderne gesetzt, indem auf der ursprünglichen Substanz weitergebaut wurde. So erinnern die teils unter Denkmalschutz stehenden Gebäudeteile auch noch heute an die Zeiten, in denen auf dem Gelände Bier gebraut wurde: vom Kesselhaus und Schornstein über den Innenhof mit Remisengasse bis hin zu historischen Wandmalereien im Innenbereich.

„Das Schultheiss Quartier vereint Geschichte und Gegenwart. So haben wir unter anderem die reliefartige Struktur der Brauereifassade aus dem 19. Jahrhundert in die Gegenwart transformiert. Das Schultheiss Quartier ist ein Erlebnisraum, der zum Verweilen einlädt und zu nichts verpflichtet. Es ist eine kleine Stadt in der Stadt“, sagt der zuständige Schweizer Architekt Max Dudler.

Weitere Informationen unter www.schultheissquartier.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here