Schul-Abbruch verzögerte sich

Wefensleben (aw). Die Wefensleber Schule (Landkreis Börde) hätte eigentlich längst der Geschichte angehören sollen. 10.000 Tonnen Bauschutt wurden nach Angaben der Stadt aufbearbeitet und abgefahren, das Gelände sollte bereits eingeebnet, die Vermarktung schon in vollen Zügen sein. Den Zeitplan durcheinander gebracht haben die neuen Regelungen 2016, wie Bauschutt zu entsorgen ist. Weil man für einige angefallene Baustoffe also neue Abnahmefirmen benötigte, geriet der Zeitplan aus dem Ruder. Im neuen Jahr sollen jetzt die Reste abgebrochen werden. Spätestens im Februar 2017 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Mehrere Fachleute werden den restlichen Abbruch mit Kontrollen begleiten. Nach der Beräumung wird hier eine Resenfläche und später altersgerechtes oder betreutes Wohnen entstehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here