Schloss Lossa Opfer der Flammen

Lossa (aw). Am Dienstagnachmittag kam es zu einem verheerenden Brand im ehemaligen Renaissance-Schloss Lossa (Landkreis Leipzig) aus dem 16. Jahrhundert im Muldental. Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, schlugen die Flammen bereits aus dem Dachstuhl und den dortigen Fenstern. Obwohl die Einsatzkräfte schnell eingriffen, konnte der Dachstuhl des linken Gebäudeteils nicht mehr gerettet werden und stürzte ein. Immerhin blieb der rechte Teil vom selben Schicksal verschont. Das Gebäude wurde erst 1996 teilsaniert und sollte bald zu kommunalen Wohnraum ausgebaut werden. Am Mittwoch wollten die Brandursachenermittler der Kripo das gebäude betreten und mit der Arbeit beginnen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here