„SCHIFFSBLICKE“ – Sonderausstellung von Alexander Calvelli

"SCHIFFSBLICKE" - Sonderausstellung im Binnenschifffahrts-Museum. Gelsenkirchen Industrehafen. Foto: Repro/Alexander Calvelli

Duisburg (aw). Der Künstler Alexander Calvelli hat eine Vorliebe für fotorealistische Malerei von Schiffen, Werften, Häfen und Industrieanlagen. Einige seiner Werke zeigt er noch bis zum 29. Oktober 2017 im Rahmen der Sonderausstellung „SCHIFFSBLICKE“ im Museum der Deutschen Binnenschifffahrt in Ruhrort an der Apostelstraße 84. Der Eintritt kostet 4,50 Euro. Calvelli folgt seiner Vorliebe für realistische, exakte Wiedergaben von Motiven, die er hauptsächlich im Ruhrgebiet rekurriert. Dabei bildet er auch Arbeitswelten ab, die vom Aussterben bedroht sind und die für den normalen Betrachter unbegehbar sind. Seine Bilder erinnern an Fotografien, und tatsächlich haben am Beginn jedes gemalten Bildes Aufnahmen gestanden.

Anhand der fotografischen Dokumentation fertigt er Skizzen an, die er anschließend in Öl auf Leinwand überträgt. Die Bilder dokumentieren in aller Exaktheit Zustände und Materialien, sie vermitteln Stimmungen und Atmosphärisches. Sein reflexiver Realismus zeugt von einer besonderen Fähigkeit der Wahrnehmung. Calvelli wurde 1963 in Frankfurt am Main geboren. Nach dem Studium an der Fachhochschule Köln und mehrjährigen Studienaufenthalten in Florenz, Brasilien und Argentinien kehrte er 1993 als Stadtmaler nach Leverkusen zurück. Heute lebt und arbeitet Calvelli in Köln.

Museum der Deutschen Binnenschifffahrt
Apostelstraße 84, 47119 Duisburg
30. April bis 29. Oktober 2017
www.binnenschifffahrtsmuseum.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here