Sanierung der Denkmal-Schleuse

ANZEIGE

Prösen (aw). Die denkmalgeschützte Schleuse des Grödel-Elsterwerdaer-Floßkanals in Prösen (Landkreis Elbe-Elster) wird saniert. Den Eingang des Fördermittelbescheides und die Ausschreibung der Arbeiten bestätigte der Bauamtsleiter der Gemeinde Röderland der „Lausitzer Rundschau“. Nach der Submission sollen die Gemeindevertreter in ihrer Sitzung am 27. September grünes Licht geben. Dann könnten die Arbeiten Anfang Oktober beginnen. Etwa 100.000 Euro steuert der Bund aus seinem Denkmalschutz-Sonderprogramm hinzu. Gerechnet hatte die Gemeinde mit dem Fördermittelbescheid bereits im Frühjahr.

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel