Sandkamp-Hochhäuser: Rückbau beschlossene Sache

Haller Hochhäuser (Sandkamp). Foto: rottenplaces Archivfoto

Halle/Westf. (aw). Der Rückbau der Sandkamp-Hochhäuser ist beschlossene Sache. Wie das „Haller Kreisblatt“ berichtete, haben sich die Ratspolitiker für einen Rückbau in diesem Jahr ausgesprochen, auch wenn dieser deutlich teurer wird, als bisher angenommen. Der Hauptausschuss bewilligte Ende 2017 weitere 600.000 Euro, damit steigen die Kosten auf etwa 1,5 Millionen Euro. Im Haushalt waren für 2018 900.000 Euro bewilligt worden, für 2019 jetzt noch einmal weitere 600.000 Euro. Schuld an der gestiegenen Kalkulation seien Schadstoffe im Gebäude, die durch ein Gutachten festgestellt wurden. Diese müssen fachmännisch erfasst und speziell entsorgt werden.

Die gestiegenen Kosten stießen nicht bei allen Ratsmitgliedern auf Verständnis. Für Karl-Heinz Wöstmann (UWG), der mit Rückbaukosten von 900.000 Euro gerechnet hatte, sind diese zusätzlich benötigten finanziellen Mittel ein echtes Ärgernis. Aber auch er stimmt schlussendlich für eine Bewilligung von weiteren Geldern. Nach dem Rückbau soll das Grundstück nach Angaben der Stadt einen Wert von etwa 1,1 Millionen Euro haben. Es seien bereits erste Entwürfe für die Fläche vorhanden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here