Sanatorium „Waldhaus“ soll Dorfzentrum Platz machen

Sanatorium "Waldhaus". Foto: rottenplaces Archivfoto

Sülzhayn (aw). Im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms möchte der einstige Sanatorien-Ort Sülzhayn (Landkreis Nordhausen) neu durchstarten und Schrottimmobilien zügig abreißen sowie bestehende Substanzen aufwerten. Dafür soll der Dorferneuerungsbeirat ein modernes Dorfzentrum und um das „Haus des Gastes“ schaffen und dafür auch die Vereine mit ins Boot holen. Drei Varianten wurden jetzt von Stadtplanerin Anne Dumjahn vorgestellt. Alle Varianten beinhalten die Modernisierung bestehender Substanz, aber auch den Abriss des ehemaligen Sanatoriums „Waldhaus“ sowie die Reithalle gegenüber des Gästehauses. Mit diesen Maßnahmen möchte man neues Bauland schaffen.

Der ehemalige Ortsbürgermeister Dieter Stanislowsky sieht beim Sanatorium „Waldhaus“ und der ehemaligen Reithalle gute Chancen für einen Ankauf. Die Eigentümer seien bekannt und sicherlich mit etwas Geschick auch zum Verkauf zu bewegen. Aussichtlos sieht er diese Pläne nicht. Bis Mai nächsten Jahres wird Ellrichs Stadtteil Sülzhayn ein Entwicklungskonzept fertigstellen, um sich um den Status eines Förderschwerpunkts zu bewerben. Läuft diese Bewerbung positiv, könnte man ab dem 15. Januar 2018 Förderanträge stellen.

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here