Runter kommen sie immer – Vortrag von Karl-Heinz Czierpka

Foto: rottenplaces.de Archivfoto

Waltrop (pm/aw). Schleusen und Hebewerke sind nicht nur für große Schiffe gedacht: Auch Skipper*innen mit kleineren Booten nutzen die Aufstiegsbauwerke, um Kanalstufen zu überwinden. Wie man diese Herausforderungen meistert, erfahren Interessierte bei einem Bildervortrag, zu dem der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Dienstag (23.1.) um 19 Uhr in sein Waltroper Museum für Industriekultur einlädt.

Karl-Heinz Czierpka alias „Käpt’n Kalle“ ist Freizeitskipper und weiß, wovon er spricht: Er hat inzwischen alle Hebewerke in Deutschland befahren. Dazu zählen die Schiffshebewerke in Rothensee und Lüneburg ebenso wie das historische Schiffshebewerk in Niederfinow, das einen Höhenunterschied von 36 Metern bewältigt. Im Mittelpunkt des Vortrags steht natürlich das Schiffshebewerk Henrichenburg. Czierpka stellt auch zahlreiche Schleusen, Rutschen und Schrägaufzüge vor. Mit vielen Bildern und kurzen Videos, Technikwissen und persönlichen Anekdoten führt er durch den Abend.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Dienstag, 23.1.2024, 19:00 Uhr
LWL-Museum Schiffshebewerk Henrichenburg
Am Hebewerk 26
45731 Waltrop