rottenplaces Magazin – Aktuelle Ausgabe

19. Ausgabe – 01. Oktober 2017

Vorwort

03 – Editorial

Inhalt, Ressorts, Artikel

05 – Überführung Weg Hesseler – Eine Brücke auf dem Ratsplatz
07 – Grünen Anfragen – 1.100 Bahnbrücken stark marode
09 – Hartziele – StOÜbPl Isernhagen-Süd
11 – VEB Farbchemie Quadlinburg – Ruine weicht Wohnungen
13 – Laderfabrik Sohre – Freistaat hat kein Interesse
15 – Nachgefragt bei Alexander Calvelli
19 – Georgschacht Stadthagen – Brache mit bewegter Vergangenheit
21 – Ibug 2017 – Das Bunte muss ins Dreckige
25 – Volkswagen Heizkraftwerk – Schlote werden saniert
27 – Halsbrücke – Historisches Kahnhebehaus
29 – Richtfunkanlage „Langerkopf“ – Gastbeitrag von Stefan Hellmann
31 – Bitterfelder Rohrwerke – Kesselhaus thront als stummer Zeuge“
33 – Geschichte hautnah: Geisterstadt Bodie (USA)
35 – VEB Lederfabrik Coswig – Bierlings ruinöses Erbe
39 – Freyburg Brauerei – Neuer Investor in Startlöchern
41 – Virtual Reality Projekt – User erkunden Sperrzone
43 – Wasserturm Spezial – Wasserturm Georgschacht
45 – Museensafari: Hannoversches Straßenbahnuseum
49 – Sechste urbEXPO – Fotoausstellung erstmalig mit Bilderserien
51 – Sanierung – Finanzielle Hilfe für Schwebefähre Osten
53 – Glashütte Gernheim – Eingang soll verbessert werden
55 – Textilwerk Bocholt – LWL und Land wollen Weiterentwicklung
57 – Walsumer Hubbrücke – Ungewisse Zukunft für Bauwerk
59 – Klosterruine Heilig Kreuz – Schrittweise Instandsetzung
61 – Aktuelles aus der Republik
65 – Medien-Tipps: Sechs Neuveröffentlichungen
67 – Höchster Preis der Republik – Bundes-Denkmalpreis für rottenplaces

Ausgabe 19 (Veröffentlichung 01. Oktober 2017) lesen:


 Ältere Versionen unseres Magazins

Hier gelangen Sie ohne Umweg zu allen erschienenen Ausgaben unseres Magazins.

rottenplaces Magazin als Printversion

Das rottenplaces Magazin kann man bequem online lesen, oder es je Ausgabe herunterladen, zur Betrachtung auf dem Computer oder dem mobilen Endgerät (Smartphone, iPad, Tablet etc.). Wer lieber eine gedruckte Ausgabe in den Händen halten möchte, für den bieten wir seit der zweiten Ausgabe (VÖ 01. Juli 2013) die Möglichkeit, das rottenplaces Magazin bequem online zu bestellen und es sich nach Hause liefern zu lassen. Für den Druck und den Versand – also die gesamte Bestellabwicklung, ist ausschließlich die Firma MagCloud verantwortlich.

Hier geht es zu den Printversionen

Alle wichtigen Informationen zur Printversion finden Sie hier!