rottenplaces Magazin – Aktuelle Ausgabe

27. Ausgabe – 15. Oktober 2019

Vorwort

03 – Editorial

Inhalt, Ressorts, Artikel

05 – Gemeinschaftskraftwerk Veltheim – Ein trauriges Ende
07 – Schiffshebewerk Henrichenburg – Ausstellung wird modernisiert
09 – KZ-Gedenkstätte Porta – Fördermittel wurden bewilligt
11 – Gasometer Oberhausen – Auszeichnung als historisches Wahrzeichen
13 – Burgruine Raueneck – Sicherung wird gefördert
15 – Hyparschale Magdeburg – Sanierung steht in den Startlöchern
17 – Nachgefragt – Christian Sünderwald
21 – Gesucht wird… Informationen zur ehemaligen Weberei Ebersbach
23 – VEB Lautex/Weberei Eibau – Substanz verfällt rasant
25 – Angkor Wat – Tempelanlage droht der Untergang
27 – Schloss Hämelschenburg – Veredelung mit Bronzeplakette
29 – Top 10 Industriedenkmäler – Erster Teil des Spezials
33 – Geschichte hautnah – Porta Nigra in Trier
35 – Stüveschachtanlage Piesberg – Denkmal öffnet für Besucher
37 – Herrenmühle Papierfabrik & LPG – Trümmerfeld findet keinen Planer
39 – Stabkirche Stiege – Denkmalstiftung hilft
41 – GSSD Rosenburg (Altengrabow) – Ruinenareal für Trainings
43 – Wassertürme Spezial – Wasserturm Wiesenburg (Mark)
45 – Museensafari – Museum für Industriekultur Osnabrück
49 – Gastbeitrag von Myriad – In Chile lauert der Tod
51 – 14. Ibug ein Erfolg – Besucher*innen sind fasziniert
53 – Kaiser-Wilhelm-Denkmal – Experten führen Reinigungsarbeiten durch
55 – Schaufelradbagger 1452 – Spannendes Tagebau-Relikt in Görlitz
57 – Osnabrücker Ringlokschuppen – Innovatives Zentrum kommt
59 – NUKEMAP – Virtuelle Atombomben-Simulation
61 – In die Todeszone – Tschernobyl will mehr Touristen
63 – Neue Weltkulturerbestätten – UNESCO adelt Bayern und Sachsen
65 – Auguste-Viktoria-Klinik – Weiter keine neuen Pläne
67 – Denkmal des Quartals – Königsbrücke Jöllenbeck

Ausgabe 27 (Veröffentlichung 15. Oktober 2019) lesen:


 Ältere Versionen unseres Magazins

Hier gelangen Sie ohne Umweg zu allen erschienenen Ausgaben unseres Magazins.

rottenplaces Magazin als Printversion

Das rottenplaces Magazin kann man bequem online lesen, oder es je Ausgabe herunterladen, zur Betrachtung auf dem Computer oder dem mobilen Endgerät (Smartphone, iPad, Tablet etc.). Wer lieber eine gedruckte Ausgabe in den Händen halten möchte, für den bieten wir seit der zweiten Ausgabe (VÖ 01. Juli 2013) die Möglichkeit, das rottenplaces Magazin bequem online zu bestellen und es sich nach Hause liefern zu lassen. Für den Druck und den Versand – also die gesamte Bestellabwicklung, ist ausschließlich die Firma MagCloud/Blurb verantwortlich.

Hier geht es zu den Printversionen

Alle wichtigen Informationen zur Printversion finden Sie hier!