rottenplaces-Forum wird nicht mehr reaktiviert

Entgegen allen Planungen wird das rottenplaces-Forum nicht mehr reaktiviert. Ursprünglich sollte die Reaktivierung am 1. Juli 2015 erfolgen. Dieser Schritt ist uns nicht leicht gefallen, schon alleine, weil wir vielen etwas wegnehmen, was vielleicht ans Herz gewachsen ist. Lange haben wir vor der Entscheidung diskutiert, geplant, umgedacht und herumprobiert. Doch bei nüchterner Betrachtung war die Einstellung des rottenplaces-Forums aus unserer Sicht der einzig richtige Weg.

Mit diesem Schritt haben wir die entscheidende Weichenstellung vom letzten Jahr rückgängig gemacht. Nach dem Relaunch im Dezember 2013 (Neustart Januar 2014) sah noch alles gewohnt leidenschaftlich und hoffnungsvoll aus, der Optimismus war groß. Allerdings nahm die Aktivität der Benutzer in den letzten Monaten erheblich ab, auch neue Beiträge kamen immer schleppender. Im November und Dezember 2014 war das Forum so gut wie tot, es waren nur noch im Schnitt 50 Benutzer über den ganzen Tag verteilt online. Neue Themen gab es alle drei, vier Tage. Davon kann ein Forum nicht leben! Wir haben versucht, die Aktivität durch zahlreiche, ansprechende und übersichtliche Foren zu steigern, doch diese Aktionen haben ebenfalls nur einen minimalen Effekt mit sich gebracht.

Ein Hauptgrund sind natürlich die bereits existenten und stark frequentierten Foren. Doch die Rolle, die Foren früher innehatten, werden sie wahrscheinlich nie wieder einnehmen. Bestehende, jahrelang aktive und mit einer großen Mitgliederzahl bestückten Foren haben sich etabliert, leiden aber gleichwohl an einem Mitgliederrückgang.

Dafür sind in erster Linie der Umgang miteinander aber vor allem soziale Netzwerke wie Facebook, Google+ und Twitter verantwortlich, die ein breiteres, persönlicheres Streuen von Beiträgen ermöglichen. Zugehörige Gruppen und Seiten ziehen derzeit einen Großteil der Community an. Auch wenn diese in der Dynamik, Funktion und Administration sowie der Nutzerfreundlichkeit in keiner Weise mit Foren konkurrieren können, sorgen sie doch für einen konsequenten Niedergang.

Ein weiterer Grund für die Entscheidung waren aber auch die unterschiedlichen Niveaus und die teilweise skurrilen Ansichten der Nutzer. Viele registrierte Mitglieder wollten auf die Schnelle Informationen abgreifen und waren nur lesend aktiv – wenn überhaupt. Die Zahl der regelmäßig schreibenden Mitglieder – die für ein lebendiges Forum sorgten – konnte man am Ende an einer Hand abzählen, verständlicherweise. Niemand möchte nur geben und nichts dafür bekommen. Aber gerade vom Geben und Nehmen leben Foren. Von den zuletzt 1.200 registrierten Mitgliedern waren etwa 650 nur einmalig und danach nicht weiter aktiv. Kein einziger Beitrag wurde verfasst. Die übrigen 550 teilten sich auf in die rein lesende (passiv) und die aktive Fraktion.

All diese Fakten sollen die Entscheidung begründen, warum es mit dem rottenplaces-Forum nicht mehr weiter geht. Das soll nicht heißen, dass wir auf ganzer Linie versagt haben, aber die Grenzen dieses Formats sind erreicht. Der Aufwand, der für das Forum betrieben wurde, stand zu keinem Zeitpunkt im Verhältnis zum Ertrag. Die Gründe sind für die rottenplaces-Redaktion eindeutig und mehr als ausreichend, um ein Projekt sterben und alle Kraft in bestehende einfließen zu lassen.

In Zeiten, wo auf jeder dritten Webseite ein Forum eingebunden ist, oder jemand eines betreibt, leidet nicht nur die Übersichtlichkeit, sondern auch die Qualität. In diese Reihe möchten wir uns nicht einordnen. rottenplaces ist und war nie ein Webportal, das mit anderen verglichen werden wollte und sollte. Unser Bestreben ist und war immer, einen Schritt weiter und ausführlicher zu sein. Und eigene Projekte, die dieses angestrebte Ziel ausbremsen, müssen weichen, um das Ganze nicht zu gefährden. Ein Projekt über Monate mitzuschleppen, nur um das Gesicht zu wahren, ist nicht unsere Philosophie.

Im Namen des rottenplaces-Teams danke ich allen, die ein Teil des Forums in den sechs Jahren waren. Vielen Dank!

Herzlichst
Ihr André Winternitz