Neues Sideprojekt von rottenplaces: Künstlergalerie online

Seit dem 1. Juli ist das neue Sideprojekt von rottenplaces.de online – die „rottenplaces – Künstlergalerie“. Die Zeit war reif für eine Genre übergreifende Plattform, die es interessierten Kunst- und/oder Fotografieliebhabern ermöglicht, ohne feste Zeiten und von jedem Ort, mit jedem Endgerät beeindruckende Ausstellungen und Künstler kennenzulernen. Fotografische oder künstlerische Kreationen im Allgemeinen sind ein individuelles, ungewöhnliches und wertvolles Produkt. Entdeckt man ein besonderes Kunstwerk, möchte man es besitzen und nicht mehr hergeben. Der allgemeine Markt für Fotografien und Kunstkreationen entwickelt sich immer weiter in Richtung Massenproduktion. In jeder Stadt, europa- oder weltweit – sind es häufig immer dieselben „Motive“, die uns fast schon langweilen. Wir werden überflutet von gedanken- und lustlosem Schaffen der breiten Masse.

In der „rottenplaces – Künstlergalerie“ soll die Einzigartigkeit dominieren, die begeistert, in den Bann zieht und nicht mehr loslässt. Wir bewundern Kunstwerke und fotografische Arbeiten auf Ausstellungen, Messen oder im Rahmen von spezifischen Projekten. Doch diese sind meist nur statisch erlebbar und leider oftmals nur einer begrenzten Zielgruppe vorbehalten. Die „rottenplaces – Künstlergalerie“ ist eine Plattform, in der sich Künstler/Fotografen samt virtuellen Ausstellungen online präsentieren und reichweitenstark auf sich und ihr Handwerk aufmerksam machen. Schwerpunktthemen sind derzeit Ästhetik des Verfalls, Lost Places, Industriekultur, Architektur und Denkmalschutz. Kunstrichtungen sind bis jetzt neben Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Grafik und Graffiti auch Objektkunst.

Symbiose zwischen Künstlern und Kunden

Mit der „rottenplaces Künstlergalerie“ schaffen wir die Symbiose zwischen Künstlern und Kunden. Die Plattform präsentiert begabte Künstler und Fotografen, bildgewaltige Foto-Impressionen und sehenswerte Ausstellungen. Egal wo auch immer sich der Besucher befindet, alle virtuellen Ausstellungen zeitunabhängig und so oft gewünscht besucht und anschaut werden. Und das Beste: Dafür kann jedes Endgerät wie Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone genutzt werden.

Die „rottenplaces Künstlergalerie“ ist keine Agentur, über die ein Künstler/Fotograf direkt gebucht werden kann, noch ist diese ein Shop in dem Kunstwerke oder Bilder veräußert oder erworben werden können. Die Künstlergalerie gibt Interessenten lediglich die Möglichkeit, über selbige Kontakt zu dem betreffenden Künstler/Fotografen aufzunehmen. Alle notwendigen Kontakte tätigt der Interessierte selbst direkt mit dem Künstler/Fotografen.

Bewerbung für die Künstlergalerie

Künstler oder Fotografen, die mit einem Künstlerprofil und einer virtuellen Ausstellung auf der Plattform „rottenplaces – Künstlergalerie“ präsent sein möchten, senden ihre Bewerbung mittels eines Bewerbungsschreibens sowie den beigefügten Fotografien der auszustellenden Exponate** an ausstellung@rottenplaces.de. Die Redaktion prüft und bewertet die eingereichten Werke und entscheidet qualitativ über ein mögliches Arrangement (auserwählte Künstler/Fotografen entrichten einen geringen Teilnahmebeitrag – alle Informationen dazu finden Sie online*). Selbstverständlich akquiriert rottenplaces.de für das Künstlerportal auch eigenständig neue und vor allem spannende Künstler/Fotografen. Alle Ausstellungen in der „rottenplaces Künstlergalerie“ sind Dauerausstellungen, d. h. sie sind zeitlich unbegrenzt aufrufbar, solange der Künstler/Fotograf diese nicht auf ausdrücklichen Wunsch aktualisiert oder beendet.

Ab sofort ist die „rottenplaces – Künstlergalerie“ unter www.rottenplaces.de/ausstellung online verfügbar. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit einem konsequent wachsenden Angebot.

*Informationen zu Künstlerprofilen und virtuellen Ausstellungen unter http://www.rottenplaces.de/ausstellung/allgemeine-fragen/

** Informationen zur Übermittlung von benötigten Daten für ein Künstlerprofil sowie virtuelle Ausstellung unter http://www.rottenplaces.de/ausstellung/ausstellungsinfo/