Röhrigschacht nach Reinigung und Optimierung wieder geöffnet

Röhrigschacht Wiedereröffnung. Foto: ErlebnisZentrum Bergbau.

Sangerhausen (aw). Das ErlebnisZentrum Bergbau in Wettelrode in der Montanregion Harz (Landkreis Mansfeld-Südharz) ist seit dem 24. Februar 2018 wieder geöffnet und die Mühe hat sich gelohnt. Die ersten Gäste, die sich schon das Ergebnis der Reinigungs- und Optimierungsarbeiten im untertägigen Bereich des ErlebnisZentrums Bergbau Röhrigschacht ansehen konnten, waren nach Angaben der Rosenstadt Sangerhausen GmbH voll des Lobes. Gut geplant und vorbereitet, konnte das Team des Röhrigschachtes die Arbeiten in der relativ kurzen Schließzeit von acht Tagen zu Ende bringen.

Es wurde gereinigt, umgebaut und erneuert, aber Inhalt und Aussagekraft der Schaubilder wurden nicht verändert. Der wohldurchdachte Aufbau der Führungsstrecke, den die erfahrenen Bergleute aus dem Mansfelder Kupferschieferbergbau 1991 für die Besucher freigegeben haben, ist geblieben.

Nun ist die Führungsstrecke unter Tage wieder frei von der dicken braunen Schicht aus Rost und Staub. Die Figuren in den Schaubildern wurden neu eingekleidet, dank auch der Unterstützung vieler Bergbaufreunde, die dem Röhrigschacht Ausstellungsstücke zur Verfügung stellten. An einigen Details wurden Veränderungen vorgenommen. Die Grubenrisse waren schon im Oktober 2017 durch die Unterstützung von MKM Hettstedt erneuert worden.

In erster Linie hatte man die Ausleuchtung modernisiert. 30 LED-Lampen wurden in sieben Schaubildern neu installiert und das alte 42 Volt-Netz vollständig zurückgebaut. Dieses Projekt hat die Rosenstadt Sangerhausen GmbH als Betreiberin des EZB Röhrigschacht aus eigenen Mitteln bestritten. Dank des vorhandenen Materials aus alten Beständen konnte der Kostenaufwand gering gehalten werden. Im wahrsten Sinne des Wortes wurde der Besucher-Bereich unter Tage „ins richtige Licht“ gerückt. Die Schaubilder sind noch eindrucksvoller geworden und auch akustisch wurde die Szenerie durch einen speziellen Effekt ergänzt.

Das ErlebnisZentrum Bergbau hat auch in die Zukunft investiert, damit auch die nachfolgenden Generationen die Bedeutung des Bergbaus für die Entwicklung und die Leistung der Bergleute zu schätzen wissen. Besucher könne wieder ab sorfort die Möglichkeit nutzen, die Geschichte des Kupferschieferbergbaues in einmaliger Realität und Ursprünglichkeit zu erleben.

Anmeldungen unter 03464 / 587816. Mehr Informationen erhalten Sie auf www.roehrigschacht.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here